Es geht los!

Nach einer besinnlichen Weihnachtszeit und einer entspannten und ruhigen Phase zwischen den Jahren geht es bei uns nun richtig los.

Nachdem Anfang Dezember bekanntlich die Bodenplatte gegossen wurde, sind in der Woche vor Weihnachten die DuoTherm-Elemente geliefert worden. Diese hatten ab und an mit stärkerem Wind zu kämpfen, sind aber von 2 pflichtbewussten Bauherren immer wieder schön gestapelt worden.

Zwischenzeitlich haben wir auch schon einen vorgezogenen Hausanschluss bekommen und auch der Baustromzähler ist angeschlossen.

 

Erdgeschoss im Zeitraffer

So ist nun alles vorbereitet und die Arbeiten beginnen.

Montag

Letzten Montag, also vor 4 Tagen, sind wir noch vor der Arbeit zum Grundstück, da wir neugierig waren, ob’s wirklich los geht. Wir haben 2 gut gelaunte und bekannte Gesichter angetroffen. Die beiden Kollgen, die schon unsere Bodenplatte gegossen haben, luden grad‘ ihr Werkzeug aus und haben sich sofort an’s Werk gemacht.

Das Team hatte allerdings direkt angekündigt, dass sie wahrscheinlich nicht viel schaffen würden. Ein paar Kleinteile sind nicht mitgeliefert worden und es galt noch zusätzliche Stützen zu besorgen: Für den Abend und für Dienstag war ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten bis zu 70KM/h angekündigt.

Abends sind wir nochmal zur Baustelle gefahren und haben nicht schlecht gestaunt: Die untersten Reihen standen bereits. Es war schon klar zu erkennen, wo mal das Treppenhaus sein wird und auch die Fenster sind Ansatzweise schon zu erkennen. Ca. 25% des Erdgeschoss‘ waren fertig aufgebaut.

Dienstag

Heute waren wir leider etwas spät dran, so dass wir erst in den letzten Zügen der Dämmerung auf der Baustelle eintrafen. Unser Erstaunen war allerdings umgekehrt proportional zur Dunkelheit auf den Bildern: Das Geschoss was zu ca. zwei Dritteln fertig. Die Wände werden durch massive Stahlstützen gehalten. So kam bei scharfem Wind und Temperaturen am Gefrierpunkt in einer gut geschützten Ecke des Wohnzimmers quasi schon fast ein behagliches Gefühl auf. Die Fenster und Türen sind bis auf die Stürze größtenteils fertig, so dass man bereits „nach draußen“ gucken kann.

 

 

Donnerstag

Aufgrund eines Vortrags bei unserem Arbeitgeber, den ich mitorganisiert habe, konnten wir Mittwoch leider erst um 23 Uhr den Heimweg antreten und haben daher kein Bild gemacht.

Dafür staunten wir Bauklötze, als wir Donnerstag schon aus ca. 300m Entfernung das helle Leuchten der Kunststoff-Elemente in der Nachmittagssonne erblickten. Wenige Sekunden später standen wir vor der unteren Hälfte unseres Hauses. Das ganze war bereits von einem Gerüst umgeben, welches die finale Höhe erahnen lässt. Schwer beeindruckt haben wir uns das ganze von Innen angesehen und wurden von den beiden bereits bekannten Kern-Haus-Kollegen begrüßt, die noch die letzten Vorbereitungen für den Einbau der Betontreppe trafen.

Die nächsten Schritte

Morgen soll dann der Betonmischer wieder anrollen und die Wände werden ausgegossen. Über’s Wochenende kann der Beton dann abbinden und aushärten. Montag wird dann die Beton-Fertigteil-Treppe und die Decke des Erdgeschoss geliefert und verbaut. Mit dem Obergeschoss geht es dann wohl im bekannten Tempo weiter. Übernächste Woche wird der Dachstuhl geliefert und montiert. Wenn das Wetter mit spielt, dann scheint es tatsächlich zu klappen, dass der Rohbau bis Ende Januar steht.

4 Gedanken zu “Es geht los!”

  1. Liebe Frau Ophey, lieber Herr Ophey,

    das sieht ja schon sehr gut aus! Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Bauphase und vor allen Dingen eine nicht zu nervenaufreibende Bauphase.

    Ich werde Ihren Bau hier immer wieder mal verfolgen.

    Viele Grüße
    Marco Scheen

    • Hallo Herr Scheen,

      Danke für die guten Wünsche!
      Wir sind da momentan sehr positiv gestimmt.
      Kern-Haus gibt hier momentan echt Vollgas.

      Grüße,
      Jan Ophey

    • Ja, nicht?
      Wir sind sowas von gespannt auf die beiden nächsten Montage, wenn Treppe, OG und vielleicht schon die ersten Teile des Dachstuhl stehen.

Schreibe einen Kommentar